Service Navigation

MDAX

MDAXIndex, der die Wertentwicklung der 60 größten auf die DAX®-Werte folgenden Unternehmen im Prime Standard abbildet.

MDAX® wird seit dem 19. Januar 1996 berechnet. Der Index enthält die 60 nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz größten Unternehmen unterhalb der DAX-Werte. Basis der Berechnung ist der 30. Dezember 1987 mit einem Wert von 1.000 Punkten.

Die Indexzusammensetzung wird üblicherweise halbjährlich überprüft und mit Wirkung zum März und September angepasst. Kriterien für die Gewichtung der Aktien in MDAX sind Börsenumsatz und Marktkapitalisierung auf Basis des Streubesitzes (Freefloats).

Ein Unternehmen kann außerhalb der ordentlichen Überprüfungstermine aus dem Index genommen werden, wenn es beim Kriterium Marktkapitalisierung oder Börsenumsatz nicht mehr zu den 105 größten Unternehmen zählt, bzw. in den Index aufgenommen werden, wenn es bei den Kriterien Marktkapitalisierung und Börsenumsatz eines der 85 größten Unternehmen ist. Der Austausch findet zum nächsten Verkettungstermin statt. Alle Veränderungen im MDAX-Index richten sich nach den transparenten Regeln im Leitfaden zu den Aktienindizes der Deutsche Börse AG.

Mehr Wissenswertes?

Einfach einen anderen Begriff im Börsenlexikon nachschlagen.