Service Navigation

Deutsche Börse schließt Kauf einer Mehrheitsbeteiligung an Quantitative Brokers erfolgreich ab

Datum: 02. Dez 2020 | Deutsche Börse

Deutsche Börse schließt Kauf einer Mehrheitsbeteiligung an Quantitative Brokers erfolgreich ab


Die Deutsche Börse hat die im September angekündigte Transaktion zum Kauf einer Mehrheitsbeteiligung an Quantitative Brokers LLC am 1. Dezember abgeschlossen. Die beiden Gründer von Quantitative Brokers, Christian Hauff und Robert Almgren, werden weiterhin eine signifikante Beteiligung halten und in ihren derzeitigen Funktionen als CEO bzw. Chief Scientist tätig sein.

Quantitative Brokers ist ein Fintech, das sich auf innovative Ausführungsalgorithmen und datengesteuerte Analysen für globale Futures-, Options- und Zinsmärkte spezialisiert hat. Das Unternehmen hat derzeit Niederlassungen in New York, London, Sydney und Chennai.

Quantitative Brokers agiert broker- und börsenunabhängig. Diese Neutralität ist für Kunden und Teilnehmer von zentraler Bedeutung. Seit der Unterzeichnung der Transaktion im September hat Quantitative Brokers seine Reichweite in der APAC-Region durch die Einführung seiner ausgezeichneten Ausführungsalgorithmen im Derivatehandel an der Singapore Exchange (SGX) erweitert.

Im Börsenhandel mit Derivaten an der Eurex wird die Plattform und das Team von Quantitative Brokers zu einer steigenden Nachfrage von Buy-Side-Kunden und somit zu steigenden Handelsaktivitäten beitragen. Die wachsende Bedeutung der Buy-Side ist ein wichtiger Wachstumstreiber für die Deutsche Börse und Teil der neuen mittelfristigen Wachstumsstrategie Compass 2023.

Über die Deutsche Börse

Als internationale Börsenorganisation und innovativer Marktinfrastrukturanbieter sorgt die Gruppe Deutsche Börse für transparente, verlässliche und stabile Märkte. Mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Technologien schafft sie Sicherheit und Effizienz für eine zukunftsfähige Wirtschaft. Ihre Geschäftsfelder reichen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Börsenhandel. Dazu zählen die Zulassung, der Handel, das Clearing und die Verwahrung von Finanzinstrumenten, die Bereitstellung von Marktdaten sowie das Management von Sicherheiten und Liquidität. Als Technologieunternehmen entwickelt die Gruppe darüber hinaus moderne IT-Lösungen und bietet weltweit IT-Services an.

Das Unternehmen hat seine Zentrale am Finanzplatz Frankfurt/Rhein-Main und ist mit mehr als 6.500 Mitarbeitern an 38 Standorten weltweit präsent, darunter Luxemburg, Prag, London, New York und Chicago, Hongkong, Singapur, Peking, Tokio und Sydney.

Über Quantitative Brokers

Quantitative Brokers (QB) ist ein unabhängiges globales Finanztechnologieunternehmen, das seinen Kunden für Futures-, Options- und Zinsmärkte anspruchsvolle Algorithmen und datenbasierte Vor- und Nachhandels-Analysen anbietet. Die Arbeit im Unternehmen ist vor allem von einer forschungsorientierten Arbeitskultur, tiefem Wissen über die Mikrostruktur der Märkte und Technologiekompetenz geprägt. QB entwickelt und erneuert kontinuierlich eine sich ständig weiterentwickelnde Reihe von Produkten für den algorithmischen Handel, die die impliziten Handelskosten der Kunden messen und reduzieren.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Midtown Manhattan und Büros in London, Sydney und Chennai. Das Portfolio an Algorithmen, Simulationstools und Analysen wird von vielen der weltweit größten institutionellen Investoren genutzt. Die Algorithmen von QB – Bolt, Strobe, Legger, Closer, Octane, The Roll und Striker – wurden auf besonders anspruchsvolle Weise sowohl für zentrale Limit-Orderbücher als auch für den OTC-Handel entwickelt und sind über alle wichtigen Ausführungs- und Order-Management-Systeme zugänglich, die von der Buy-Side, Banken und Brokern genutzt werden.