Service Navigation

Blockchain

Blockchain-/Distributed Ledger-TechnologieNeue Impulse für die Finanzmärkte

Die Blockchain- oder Distributed Ledger-Technologie macht eine Vielzahl von Innovationen im Finanzdienstleistungssektor möglich. Ein Distributed Ledger (wörtlich „verteiltes Kontobuch“) ist ein öffentliches, dezentral geführtes Kontobuch. Ursprünglich als technologische Grundlage für die virtuelle Währung Bitcoin entwickelt, kann Blockchain dazu genutzt werden, im digitalen Zahlungs- und Geschäftsverkehr Transaktionen direkt von Nutzer zu Nutzer aufzuzeichnen.

Die Finanzbranche hat die vielen möglichen Anwendungsfälle für Blockchain und das Potenzial für Effizienzgewinne schnell erkannt. Es gibt derzeit eine Vielzahl von Initiativen, die Einsatzgebiete von Blockchain zu identifizieren und zu spezifizieren. Die Deutsche Börse investiert bereits in die Entwicklung und Einführung neuer hochmoderner Dienstleistungen, die sich das Prinzip der Blockchain zunutze machen.

Dazu zählen die Entwicklung einer Blockchain-Lösung für den grenzüberschreitenden Sicherheitentransfer in Kooperation mit der „Liquidity Alliance“ sowie die Entwicklung eines funktionsfähigen Prototyps für die auf Blockchain-Technologie basierende Abwicklung von Wertpapiertransaktionen in Kooperation mit der Deutschen Bundesbank. Darüber hinaus erwarb die Deutsche Börse über DB1 Ventures, ihren Corporate Venture Capital-Arm, eine Minderheitsbeteiligung – mit einem Sitz im Board of Directors – an der Digital Asset Holdings LLC: einem New Yorker Unternehmen, das blockchainbasierte Softwarelösungen insbesondere für Finanzintermediäre entwickelt. Die Deutsche Börse ist außerdem General Member des Hyperledger-Projekts der Linux Foundation.

Der von uns neu gegründete Bereich „DLT, Crypto Assets and New Market Structures“ wird sich auf die weitere Entwicklung mit einem gruppenweiten Ansatz konzentrieren.

Infrastruktur für die Finanzbranche von morgen

Wir sprachen mit Jens Hachmeister und Eric Leupold zu der gerade angekündigten Partnerschaft zwischen Deutscher Börse, Swisscom and Sygnum.

Strategische Partnerschaft von Deutsche Börse, Swisscom und Sygnum

Trading infrastructure

Ziel ist es eine Finanzmarktinfrastruktur für Digital Assets aufzubauen, die regulatorischen Anforderungen entspricht.

Wertpapierabwicklung über Distributed-Ledger-Technologie

Die Commerzbank und die Deutsche Börse haben erstmals eine rechtsverbindliche Abwicklung eines Repogeschäfts erfolgreich durchgeführt.

Über Marktharmonisierung und Blockchain

Phillipe Seyll

Philippe Seyll, CEO von Clearstream Banking S.A., sprach mit der Börsen-Zeitung über Entwicklungen in der Wertpapierfinanzierung. [Englisch]

„Die Distributed-Ledger-Technologie definiert Märkte neu“

Jens Hachmeister, Head of DLT, Crypto Assets and New Market Structures

Jens Hachmeister, Head of DLT, Crypto Assets and New Market Structures, im Interview mit der Börsen-Zeitung.

Deutsche Börse und HQLAX: Fortschritte bei Blockchain-Lösung

Trading infrastructure

Das technische Setup sowie das Rahmenwerk stehen vor der Finalisierung. Sechs Banken werden zum Starttermin der Plattform beitreten.

Tokenisierung von Assets

Jens Hachmeister, Managing Direktor für den „DLT, Crypto Assets and New Market Structures“ bei der Deutschen Börse, über die Abbildung von Vermögensgegenständen in Form von Token, den digitalen Repräsentanten dieses Gegenstandes.

Deutsche Bundesbank und Deutsche Börse schließen Performancetests von Prototypen ab

Als gemeinsames Forschungsprojekt haben die Deutsche Bundesbank und die Deutsche Börse Prototypen zur Wertpapierabwicklung auf Basis der Blockchain-Technologie entwickelt. Erste Performancetests wurden erfolgreich abgeschlossen.

Coincapital erhält Lizenz für vollautomatisierten STOXX Blockchain-Index

Trading infrastructure

STOXX hat die Lizenz für den STOXX Yewno Developed Markets Blockchain Index an Coincapital aus Toronto vergeben. Der Index nutzt künstliche Intelligenz, um zugehörige Werte auszuwählen.

Deutsche Börse stellt Strategie „Roadmap 2020“ vor

Cube inside

Die Deutsche Börse AG hat auf ihrem jährlichen Investor Day in London am 30. Mai 2018 Details ihrer Strategie „Roadmap 2020“ vorgestellt. Im Fokus stehen die drei Stoßrichtungen organisches Wachstum, zielgerichtete Akquisitionen und Investitionen in innovative Technologien.