Service Navigation

Aktienzeichnung der Frequentis AG an der Frankfurter Börse gestartet

Datum: 29. Apr 2019 | Deutsche Börse Cash Market

Aktienzeichnung der Frequentis AG an der Frankfurter Börse gestartet

Preisspanne von 18 bis 21 Euro / Börsengang für den 14. Mai geplant

An der Frankfurter Wertpapierbörse ist heute die Aktienzeichnung für den Börsengang der Frequentis AG (ISIN: ATFREQUENT09) gestartet. Das Unternehmen plant eine Notierung im General Standard. Die Zeichnung wird voraussichtlich bis zum 8. Mai andauern. Die Preisspanne wurde auf 18 bis 21 Euro je Aktie festgelegt. Erster Handelstag soll der 14. Mai sein.

Die österreichische Frequentis AG ist laut eigenen Angaben ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Leitzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Zu den Kunden zählen etwa die zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt und Bahn. Frequentis verfügt über ein Netzwerk an Niederlassungen, Tochtergesellschaften und lokalen Repräsentanten in über 50 Ländern weltweit. Produkte und Lösungen von Frequentis sind in über 140 Ländern zu finden.


Mehr Informationen zur Aktienzeichnung über die Börse Frankfurt sind unter boerse-frankfurt.de/aktien-zeichnen zu finden.

Disclaimer: Detaillierte Informationen zur Aktie einschließlich Risikohinweisen finden Sie unter: https://www.frequentis.com/. WEDER ZUR DIREKTEN NOCH INDIREKTEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER USA ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST.