Service Navigation

Volles Parkett zum Weltfrauentag

11. Mär 2019

Volles Parkett zum WeltfrauentagWeltfrauentag an der Frankfurter Wertpapierbörse

Zum internationalen Weltfrauentag am 8. März bot sich ein bislang nicht dagewesener Anblick auf dem Parkett der Frankfurter Wertpapierbörse: Knapp 200 Frauen sowie einige Männer hatten sich dort versammelt, um gemeinsam den Weltfrauentag einzuläuten. 

Renata Bandov, Head of Pre-IPO & Capital Markets bei der Deutschen Börse, begrüßte die Gäste im Namen des Unternehmens und stellte den Tag als eine Gelegenheit für „Education“ und „Networking“ vor: „Als Deutsche Börse setzen wir uns stark dafür ein, die ökonomische Bildung in Deutschland zu stärken. Wir wollen in diesem Zuge anregen, sich stärker und vor allem differenziert mit den Chancen und Risiken der Geldanlage über die Börse auseinanderzusetzen – insbesondere mit Blick auf die Altersvorsorge,“ so Bandov. Sie begrüßte, dass Mitarbeiterinnen der Deutschen Börse gemeinsam mit Partnern das Netzwerk „Die Anlegerin“ gegründet haben, um einen Beitrag zur Stärkung der weiblichen Anlagekultur zu leisten.

Claire Peel, CFO des Vermögensverwalters DWS, hielt eine inspirierende Ansprache über Ungleichheit zwischen den Geschlechtern, Frauen in der Branche und weibliche Geldanlage. Sie nannte interessante Fakten, z. B. dass die Performance von börsennotierten Unternehmen mit erfahrenen Frauen im Management sechs Prozent über dem Durchschnitt liege. Und sie gab den Anwesenden drei Ratschläge mit auf den Weg: sich gegenseitig zu unterstützen, sich nicht unter Wert zu verkaufen und sich einzumischen.

Der Aufruf zur Opening Bell kam von „Women in ETFs“, einem Netzwerk von Frauen der Investmentindustrie, das seit vielen Jahren zum Weltfrauentag ein globales Bell Ringing an zahlreichen Börsen weltweit organisiert. Unterstützung erhält das Netzwerk u. a. von den Initiativen UN Women und UN Global Impact, dem europäischen Börsenverband FESE und zahlreichen Unternehmen.

Die Veranstaltung der Deutschen Börse ging in diesem Jahr aber weit über das Läuten der Börsenglocke hinaus. So waren auch zahlreiche Frauen außerhalb des Kundenkreises zum anschließenden Netzwerk-Frühstück und den Anleger-Vorträgen „von Frauen für Frauen“ eingeladen – etwa Journalistinnen, Blogerinnen, Finanzberaterinnen und Anlegerinnen. Auch eine Gruppe mongolischer Frauen aus ganz Europa genoss zusammen mit der mongolischen Kulturbotschafterin die Veranstaltung.

Die Vorträge für Anlegerinnen waren rasch ausgebucht. BlackRock und die DWS thematisierten Geldanlage für Frauen mit ETFs, auch mit Fokus auf Nachhaltigkeit. Zwei Vertreterinnen der Deutschen Börse führten anschließend in den Börsenhandel ein und klärten über beliebte Missverständnisse bei der Geldanlage über die Börse auf. Offenkundig besteht großer Bedarf nach solchen Informationsangeboten.

Die Resonanz der Teilnehmerinnen fiel bemerkenswert gut aus. „Motivierend“, „neue Ideen“ und „wirklich gute Gespräche“, hieß es im Anschluss an die Vorträge von zahlreichen Frauen. 
 

Additional Information

Kontakt

Internet-Hotline

Servicezeiten: Mo-Fr, 9 – 18 Uhr MEZ

+49-(0) 69-2 11-1 16 70

info@​deutsche-​boerse.com