Service Navigation

COVID-19

COVID-19: Wie wir mit der Situation umgehen

Bei der Deutschen Börse schaffen wir Vertrauen in die Märkte von heute und morgen. Als zuverlässiger Marktinfrastrukturanbieter, vertrauenswürdiger Partner und verantwortungsbewusster Arbeitgeber nehmen wir die globale COVID-19-Situation sehr ernst.

Auch wenn unser Geschäft bisher nicht kritisch beeinflusst wurde, beobachten wir die Situation an allen Unternehmensstandorten und weltweit weiterhin sehr genau. Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Kunden, Lieferanten, unseren Aufsichtsbehörden und den zuständigen Gremien, um die aktuelle Situation täglich zu beurteilen.

Die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ihrer Familien ist an allen Standorten unsere oberste Priorität. Ebenso wichtig ist es uns, die Stabilität der Märkte zu erhalten. Wir haben daher einen präventiven Reaktionsplan implementiert, der den Branchenstandards und behördlichen Anforderungen entspricht. Unsere Pläne zur Schadensprävention beinhalten umfassende Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos der Mitarbeiter sowie einen internen und externen Kommunikationsplan. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Maßnahmen zur Geschäftskontinuität es uns ermöglichen werden, unsere Dienstleistungen auf einem akzeptablen Niveau zu halten. Wir haben keine Pläne für eine Marktschließung. Ganz im Gegenteil: Wir werden hart daran arbeiten, unsere Börsen offen zu halten, selbst wenn sich die Umstände weiter verschlechtern sollten.

Wir versichern unseren Kunden, dass wir – die Unternehmen der Gruppe Deutsche Börse – ihre vertrauenswürdigen Partner bleiben und sie proaktiv über alle Auswirkungen auf unsere Dienstleistungen informieren werden. Alle unter normalen Umständen verfügbaren Kommunikationskanäle werden für den Informationsaustausch genutzt.