brexit

28. Feb 2019

Gruppe Deutsche Börse erreicht Meilenstein ihrer Brexit-Vorbereitungen

Mehrere Handelsplätze der Gruppe Deutsche Börse haben von der Financial Conduct Authority (FCA) den Status als „Recognised Overseas Investment Exchange“ (ROIE) erhalten. Damit ist ein wichtiges Element der Brexit-Vorbereitungen der Gruppe Deutsche Börse abgeschlossen. Im Vereinigten Königreich ansässige Kunden können somit auch weiterhin am Handel in Wertpapieren, Derivaten und Warenprodukten teilnehmen, unabhängig vom Ausgang der Austrittsverhandlungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Europäischen Union.

Am 21. Februar 2019 haben die folgenden Börsenträger die Anerkennung als ROIE erhalten:

  • Börse Frankfurt Zertifikate AG
  • Deutsche Börse AG
  • Eurex Frankfurt AG
  • European Energy Exchange AG

„Wir haben unseren Kunden von Anfang an versichert, ein verlässlicher Partner an ihrer Seite in diesen Zeiten des Umbruchs zu bleiben. Die Anerkennung als ROIE ist ein wichtiger Schritt und starkes Signal, dass wir auch nach dem Brexit für stabile europäische Finanzmärkte einstehen werden“, sagt Alexandra Hachmeister, Chief Regulatory Officer der Gruppe Deutsche Börse.