Service Navigation

Green and Sustainable Finance Cluster Germany

Green and Sustainable Finance Cluster Germany

Das „Green and Sustainable Finance Cluster Germany“ ist eine Nachhaltigkeitsinitiative am Finanzplatz Deutschland und hat sich im April 2018 aus der Accelerating Sustainable Finance-Initiative der Deutschen Börse und dem Green Finance Cluster des Hessischen Wirtschaftsministerium zusammengeschlossen.

Das Cluster verfolgt das Ziel, die nachhaltige Entwicklung und den damit verbundenen Transformationsprozess in der Finanzbranche weiter voranzutreiben. Dabei nutzt das Cluster die gebündelte Finanzmarktexpertise, um Finanzmarktstrukturen zukunftsfähig zu machen – sowohl national als auch europaweit.

Das Green and Sustainable Finance Cluster Germany (GSFCG) arbeitet entlang von vier Handlungsfeldern, innerhalb derer konkrete Projekte ausgearbeitet werden. Das Cluster arbeitet in enger Kooperation mit den relevanten politischen Akteuren in Berlin zusammen und hat gemeinsam mit dem WWF eine Policy Roadmap verfasst, um die inhaltliche Entwicklung von Sustainable Finance in Deutschland voranzutreiben. Auf europäischer Ebene gestaltet das Cluster den Prozess der nachhaltigen Entwicklung aktiv mit: es unterstützt die Umsetzung des Aktionsplans zu Sustainable Finance der EU-Kommission und ist dort Mitglied der Technical Expert Group. Seit Juni 2019 sind die Gruppe Deutsche Börse und das GSFCG zudem Mitglieder im Sustainable Finance Beirat der Bundesregierung zur Förderung des Dialogs zwischen Finanzindustrie, Realwirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft.

Die Geschäfte des Clusters werden gleichberechtigt von Kristina Jeromin, Head of Group Sustainability der Gruppe Deutsche Börse, und Karsten Löffler, Co-Head Frankfurt School – UNEP Collaborating Centre for Climate & Sustainable Energy Finance, geführt.

Das Cluster ist als Verein organisiert. Die aktuellen Sponsoren sind BNP Paribas Germany, Commerzbank AG, DekaBank Deutsche Girozentrale, Deutsche Bank AG, Deutsche Börse AG, DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Helaba, KfW Bankengruppe und Metzler Asset Management GmbH. Sitz des Clusters ist die Frankfurt School of Finance & Management.

Die im Cluster fortgeführte Accelerating Sustainable Finance-Initiative wurde 2017 von der Deutschen Börse und wichtigen Akteuren des Finanzplatzes Frankfurt gegründet. In diesem Zusammenhang unterzeichneten die Teilnehmer mit der „Frankfurter Erklärung“ eine gemeinsame Absichtserklärung zur Schaffung nachhaltiger Infrastrukturen in der Finanzwirtschaft. Die Unterzeichner der Frankfurter Erklärung unterstützen das neue Green and Sustainable Finance Cluster Germany.