Service Navigation

Materialitätsanalyse

Materialitätsanalyse

Fester Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie der Gruppe Deutsche Börse ist eine prozessual angelegte Materialitätsanalyse. Hier geht es darum, die Erwartungen und Anforderungen von relevanten in- und externen Anspruchsgruppen fortlaufend zu evaluieren und analysieren. Dieser Prozess dient der Ermittlung von Themen, die für die Geschäftstätigkeit des Unternehmens von besonderer Bedeutung sind bzw. wesentliche Auswirkungen auf diese haben. So hat die Gruppe die Möglichkeit, Chancen und Risiken ihrer Kerngeschäftstätigkeit frühzeitig zu identifizieren und in konkrete unternehmerische Handlungsfelder zu überführen.

Anspruchsgruppen

Wir schaffen vertrauensvolle Beziehungen mit einer Vielzahl von Anspruchsgruppen (Stakeholdern).

Im Dialog mit internen und externen Stakeholdern

Den Austausch mit den verschiedenen Anspruchsgruppen intensivieren wir durch ein quantitatives Befragungsformat sowie ergänzender qualitativer Formate.

Relevante Handlungsfelder

Die für uns relevanten Handlungsfelder identifizieren wir durch ihre sog. Materialität, d. h. ihre Bedeutung für unsere Vermögens-, Ertrags- und Geschäftslage sowie die grundsätzliche Möglichkeit einer Beeinflussung der Aspekte durch uns.

Additional Information

Kontakt

Group Sustainability

+49-(0) 69-2 11-1 42 26

+49-(0) 69-2 11-1 76 11

group-​sustainability@​deutsche-​boerse.com