Service Navigation

Neue Mitglieder im Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG

Datum: 08. Mai 2019 | Deutsche Börse

Neue Mitglieder im Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG

Hauptversammlung wählte Charles Stonehill und Clara-Christina Streit / Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner und Richard Berliand schieden aus Gremium aus

Die Anteilseigner der Deutsche Börse AG haben auf der heutigen Hauptversammlung Charles Stonehill und Clara-Christina Streit in den Aufsichtsrat gewählt. Die bisherigen Mitglieder Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner und Richard Berliand schieden mit dem Ende der Hauptversammlung aus dem Gremium aus. Der Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG hat insgesamt 16 Mitglieder. Vorsitzender ist Dr. Joachim Faber.

Charles Stonehill (*1958) verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Investment Banking, Kapital- und Energiemärkte. Er hatte verschiedene Führungspositionen bei JP Morgan, Morgan Stanley, CS First Boston und Lazard Frères inne. Stonehill hat verschiedene Aufsichtsmandate und ist derzeit Vizepräsident des Verwaltungsrats der Julius Bär Gruppe AG in Zürich, wo er seit 2006 Mitglied des Verwaltungsrats ist. Der studierte Historiker besitzt die britische und die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Clara-Christina Streit (*1968) ist unabhängige Unternehmensberaterin und Mitglied verschiedener in- und ausländischer Aufsichtsgremien. Nach ihrem Studium in St. Gallen startete sie ihre Laufbahn bei McKinsey, wo sie bis 2012 insbesondere Banken, Börsen, Versicherungen sowie Aufsichtsbehörden beriet. Frau Streit besitzt die deutsche und US-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Weitere Informationen