Service Navigation

Eurex fördert Transparenz mit Cloud-Technologie

Datum: 25. Mär 2019 | Eurex

Eurex fördert Transparenz mit Cloud-Technologie


Eurex Clearing, eine der weltweit führenden zentralen Gegenparteien und Teil der Gruppe Deutsche Börse, steigert die Transparenz ihres Echtzeit-Risikomanagementsystems Prisma durch den Einsatz von Cloud-Technologie. Vom 25. März an können Kunden mit dem Eurex Cloud Prisma Margin Estimator (Cloud PME) ihre Sicherheitenanforderungen für börsengehandelte und außerbörslich gehandelte Derivate übergreifend simulieren.

"Für eine zentrale Gegenpartei ist Transparenz entscheidend", sagt Thomas Laux, Chief Risk Officer von Eurex Clearing. "Wir helfen unseren Kunden, die sogenannte Initial Margin, sprich: die Ersteinschussverpflichtungen, sowohl für bestehende als auch für hypothetische Positionen besser zu verstehen und zu simulieren. So können sie sich bereits vor der Auftragsausführung einen umfassenden Überblick verschaffen."

Cloud PME ist ein kostenloser, Cloud-basierter Dienst, der über die grafische Benutzeroberfläche eines beliebigen Webbrowsers oder über eine Anwendungsprogrammierschnittstelle zugänglich ist. Benutzer können einzelne Positionen oder Portfolios direkt in die Benutzeroberfläche eingeben oder als einfache CSV-Datei hochladen. Die resultierende Marge kann dann direkt in der Benutzeroberfläche eingesehen werden.

Das Produkt ist ein Teil der strategischen Roadmap der Gruppe Deutsche Börse, die auf den Einsatz neuer Technologien setzt, um bestehende Geschäftsfelder effizienter zu gestalten.

Weitere Informationen