Service Navigation

Deutsche Börse unterstützt Finanzindustrie mit umfassendem CSDR-Referenzdatensatz

Datum: 01. Nov 2021 | Deutsche Börse

Deutsche Börse unterstützt Finanzindustrie mit umfassendem CSDR-Referenzdatensatz

- Neues Datenangebot unterstützt in der Einhaltung von CSDR-Richtlinien
- Identifizierung von Instrumenten im Geltungsbereich sowie ihrer relevanten Referenzdaten

Zusammen mit Eurex Securities Transactions Services GmbH (Eurex STS) lanciert das Marktdatengeschäft der Deutschen Börse ein neues Datenangebot im Rahmen der neuen Regelungen zur Abwicklungsdisziplin, die sich aus der europäischen Central Security Depository Regulation (CSDR) ergeben.

Die neue Regelung zur Abwicklungsdisziplin führt Bußgelder und Zwangseindeckungen („Buy-ins“) für Wertpapiergeschäfte ein, die vom Verkäufer nicht am vorgesehenen Abwicklungstagtag oder darüber hinaus beliefert wurden. Die Deutsche Börse wird daher eine Reihe von Datenpaketen anbieten, die Marktteilnehmer dabei unterstützen, Finanzinstrumente zu validieren, welche unter die CSDR-Regelung fallen. Diese Datenpakete ermöglichen es den Kunden, relevante Instrumente zu identifizieren und die neuen aufsichtsrechtlichen Anforderungen effektiv zu erfüllen. Insbesondere helfen die Datenpakete beim Risikomanagement und bei der Priorisierung von Abwicklungsfehlern, beim Abgleich von Geldstrafen und bei der Vorbereitung von Buy-ins.

Das neue Datenangebot richtet sich an alle Marktteilnehmer, die in Handel und Abwicklung von Wertpapieren tätig sind, die über einen europäischen Zentralverwahrer abgewickelt werden.

Alireza Dorfard, Head of Market Data + Services: „Präzise Referenzdaten sind der Schlüssel dafür, regulatorische Verpflichtungen und die damit verbundenen Risiken effizient zu bewältigen. Mit unserem neuen Datenangebot gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt in unseren Bemühungen, sowohl die Finanzindustrie als auch die europäische Regulierungsagenda zu unterstützen.“

Der Dienst wird verschiedene Pakete an Datensätzen umfassen, die je nach Bedarf ausgewählt werden können. Zunächst wird ein Datenpaket mit CSDR-Referenzdaten zur Verfügung stehen, das Kerninformationen zur Verwaltung von Bargeldstrafen und  Buy-ins enthält. Die Deutsche Börse plant, weitere Datenpakete mit zusätzlichen Instrumentendaten einzuführen, die für die Verwaltung von Buy-ins benötigt werden, sowie analytische Daten über ausgeführte Auktionen des Buy-in Agenten Eurex STS der Deutschen Börse.


Über Deutsche Börse Market Data + Services

Deutsche Börse Market Data + Services versorgt Finanzmarktteilnehmer weltweit mit proprietären Marktdaten der Handelsplattformen Xetra und Eurex der Gruppe Deutsche Börse sowie mit Daten unserer Kooperationspartner. Zu unseren Kund*innen zählen Analyst*innen, Algo-Trader, Banken, Hedgefonds, Vermögensverwalter, Mid- und Back-Office-Professionals und Vendoren, die auf qualitativ hochwertige und zuverlässige Informationen angewiesen sind, um Anlage- und Handelsentscheidungen zu treffen, Risiken zu managen, Vermögenswerte zu sichern und steigende regulatorische Anforderungen zu erfüllen.

Unser Produktportfolio umfasst Echtzeit-Marktdaten, Indexdaten aus den Indizes DAX und STOXX sowie Referenzdaten und historische Daten. Darüber hinaus nutzen wir die hochgranularen Marktdaten der Handelsplätze Eurex und Xetra, um aussagekräftige Analysen zu entwickeln, die unseren Kund*innen helfen, ihre Handelsstrategien zu optimieren. Unser wachsendes Angebot umfasst die cloudbasierte Analyseplattform A7 sowie Instrumente wie Xetra und Eurex Flow Insights, die direkt über unseren Data Shop bezogen werden können.