Service Navigation

Deutsche Börse AG: Kandidat für die Wahl in den Aufsichtsrat benannt

Datum: 06. Mär 2020 | Deutsche Börse

Deutsche Börse AG: Kandidat für die Wahl in den Aufsichtsrat benannt

Dr. Joachim Faber scheidet wie angekündigt mit Ablauf der Hauptversammlung 2020 aus dem Gremium aus – Michael Rüdiger soll nachfolgen

Der Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG hat sich heute für Michael Rüdiger als Kandidaten für die Wahl in das Kontrollgremium des Unternehmens ausgesprochen. Das neue Mitglied soll durch die Hauptversammlung am 19. Mai 2020 gewählt werden. Der heutigen Entscheidung des Aufsichtsrats ging eine Empfehlung des Nominierungsausschusses des Aufsichtsrats voraus.
 
Der Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG hat insgesamt 16 Mitglieder. Vorsitzender ist bis zum Abschluss der Hauptversammlung Dr. Joachim Faber. Anschließend wird er wie angekündigt aus dem Gremium ausscheiden. Als Kandidat für die Nachfolge von Dr. Joachim Faber als Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat schlägt das Gremium den Kapitalmarktexperten Michael Rüdiger vor. Wie schon mitgeteilt soll Martin Jetter seine Nachfolge im Vorsitz übernehmen. 

„Michael Rüdiger ist mit seiner langjährigen Erfahrung in der nationalen und internationalen Finanzbranche, sowie seiner intensiven Kenntnis der Deutschen Börse aus seiner Tätigkeit im Börsenrat, eine große Bereicherung für den Aufsichtsrat. Der Nominierung ist ein umfangreicher Auswahlprozess unter Berücksichtigung des vom Aufsichtsrat festgelegten Kompetenzprofils vorangegangen. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Michael Rüdiger eine gute Wahl für meine Nachfolge als Mitglied des Aufsichtsrats getroffen haben“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Faber.

Michael Rüdiger (*1964) erwarb seine Expertise im Kapitalmarktumfeld u.a. durch leitende Positionen bei der UBS (vormals Schweizerische Bankgesellschaft), Allianz Asset Management und der Credit Suisse. Zuletzt war er von 2012 bis 2019 Vorsitzender des Vorstands der DekaBank Deutsche Girozentrale. Michael Rüdiger ist Mitglied des Aufsichtsrats der Evonik Industries AG und war von 2017 bis 2020 Mitglied der Börsenräte der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®) und der Eurex Deutschland. Dem Börsenrat der FWB stand er seit Mitte 2017 als Vorsitzender vor.