Logo
 
Grundlagen FX-Handel und Einsatz von FX-Derivaten
FX (Foreign Exchange), auch bekannt als Devisenhandel, stellt eine eigene Anlageklasse dar. Immer mehr Anbieter von Online-Handelplattformen nehmen darum FX-Instrumente in ihr Angebot auf. Die Gründe sind offensichtlich: Der Handel ist 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche möglich. Enge Spreads und geringe bis gar keine Transaktionskosten machen den Handel mit Währungspaaren sehr attraktiv. Der Umfang der gehandelten Währungspaare variiert von G8- über G30- bis hin zu exotischen Währungspaaren; gerade bei letzteren sind größere Kursschwankungen schon fast die Regel. FX-Handel bietet also sowohl Vielfältigkeit, als auch hohe Volatilität, zu ansprechenden Konditionen. Das bedeutet zum einen viele Chancen, birgt aber auch Risiken.


Viele Unternehmen sind Fremdwährungsrisiken ausgesetzt, gegen die sie sich aber mit Hilfe von FX-Derivaten absichern können. Darüber hinaus ermöglichen FX-Derivate den Handel mit Hebeln. Im Laufe des zweiten Seminartages werden Ihnen FX-OTC-Derivate, FX-Futures und FX-Optionen von Eurex Exchange vorgestellt und Sie werden lernen, wie man diese Produkte für den Handel und die Absicherung erfolgreich einsetzt. Die Produkte vereinen bewährte OTC-Marktkonventionen mit der Transparenz börsengehandelter Derivate. Zudem minimiert der eigene CCP - Eurex Clearing - das Kontrahentenrisiko bei jeder Transaktion bis zum Schlussabrechnungstag.

Die Teilnehmer werden anhand praktischer Übungen und vieler Beispiele aus dem FX-Geschäft in die Besonderheiten dieses Marktes eingeführt.

Die beiden Seminartage Grundlagen FX-Handel und Einsatz von FX-Derivaten sind auch separat buchbar.

Themen

1. Seminartag

Grundlagen des Devisengeschäfts - Foreign Exchange: vom "Abfallprodukt" zur Anlageklasse

Geschichte des Devisenhandels

Der Kassamarkt

  • Handel und Kursbildung des Marktes
  • Usancen


Spot-Handel

  • Wie entstehen die Preise?
  • Wie schnell ist der FX-Markt?


Markteinflüsse

  • Okonomische Faktoren
  • Charttechnische Faktoren


Risiko- und Money Management im FX-Handel

  • KPIs (Key Performance Indicators)


2. Seminartag

FX-Derivate

Der Terminmarkt

  • Instrumente und Besonderheiten
  • Überblick Devisenterminmarkt


Das Devisentermingeschäft (FX Outright)

  • Usancen, Preisfindung, Time Option, Non-deliverable Forward
  • Einsatzmöglichkeiten


Die Währungsswaps

  • Usancen, Preisfindung, FX Swap, Back-to-Back Loan
  • Cross Currency Swaps, Währungsswap (fix gegen fix), Basisswap (variabel gegen variabel), Zinswährungsswap (fix gegen variabel)
  • Kreditrisiko, Einsatzmöglichkeiten, Swappolitik der Notenbanken


Die FX-Futures

  • Einführung
  • Preisfindung, Eurex FX-Futures, Einsatzmöglichkeiten


Die FX-Optionen

  • Einführung
  • Preisfindung, Eurex FX-Optionen, Einsatzmöglichkeiten
  • Exotische Optionen


FX-Derivate in strukturierten Produkten

  • Quanto-Option
  • Währungsanleihen und weitere Beispiele

Sichern Sie sich bis sechs Wochen vor Seminarbeginn unseren Frühbucherrabatt (ab 2019) und sparen Sie dabei 10 %. Der reduzierte Preis wird bereits im angezeigten Preis berücksichtigt.

Vollzeitstudenten erhalten bei uns einen Rabatt in Höhe von 25 %, Teilzeitstudenten erhalten 10 % Ermäßigung (unter Vorlage einer gültigen Studienbescheinigung). Beide Rabatte können miteinander kombiniert werden.

  Typ: Seminar

Zielgruppe: Zielgruppe des zweitägigen Seminars sind Händler, Treasurer und Mitarbeiter aus Finanzabteilungen, die mit Währungskursabsicherungen beauftragt sind sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Backoffice und Risiko-Controlling, die die Instrumente der Handelsabteilung besser verstehen wollen.

Ziel: Am Ende des ersten Seminartages sind die Teilnehmer mit den Grundlagen des FX-Geschäfts vertraut. Sie sind in der Lage, selbstständig Kursstellung und Quotierungen vorzunehmen. Sie erkennen die Kursbewegungen über verschiedene Währungspaare, haben die Einflüsse auf den FX-Markt verstanden und können diese interpretieren. Nach dem zweiten Seminartag sind die Teilnehmer in der Lage, die verschiedenen FX-Derivate zu unterscheiden und erkennen ihre Einsatzmöglichkeiten.


Voraussetzungen: Grundkenntnisse des Kassamarktes sind zum besseren Verständnis erforderlich. Für den zweiten Seminartag sind Kenntnisse über den FX-Kassamarkt sowie Grundkenntnisse über Derivate hilfreich.

Trainer: Stefan Sillmann, Business- und Management Coach, Murnau

Stefan Toetzke, Founder, mmSuisse, Zumikon, Schweiz

 


Zurzeit verfügbar
Datum Sprache
Preis ohne
MwSt.
Trainingslokation Verfügbarkeit Produkt wählen
Datum
Sprache
Trainingslokation
20.11.2019 - 21.11.2019 Deutsch 1.080,00 EUR Eschborn
Drucken